The Walking Dead

The Walking Dead Season 2 1.0

Kind unter Zombies: Wahnsinnige Überlebensstory in 5 Episoden

The Walking Dead Season 2: Episode 1 "All that remains" bringt Clementine aus Staffel 1 zurück auf den Windows-PC. Wenn man bereits die erste Staffel gespielt hat, werden die dort getroffenen Entscheidungen in dieses Spiel übernommen. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • fesselnde Geschichte
  • harte Entscheidungen

Nachteile

  • linear
  • Widersprüchlichkeiten in Clementines Verhalten

Herausragend
8

The Walking Dead Season 2: Episode 1 "All that remains" bringt Clementine aus Staffel 1 zurück auf den Windows-PC. Wenn man bereits die erste Staffel gespielt hat, werden die dort getroffenen Entscheidungen in dieses Spiel übernommen.

Ganz allein

Clementine stolpert allein und von ihrem Begleiter getrennt in ein Haus voller anderer Überlebender, die darüber diskutieren, ob sie das Kind hereinlassen sollen.

Als Clementine muss man nun lügen, sich hineinschleichen, die Fremden manipulieren und davon überzeugen, dass diese einem Schutz bieten. Dies steht in scharfem Kontrast zu der unschuldigen und naiven Clementine, die man sie aus Staffel 1 kennt.

Die zu treffenden Entscheidungen sind viel schwieriger in The Walking Dead: Season 2 Episode 1 als in der vorherigen Staffel. Oft ringt man um die richtige Antwort, kämpft mit sich, wie viel von seiner Menschlichkeit man aufgibt, um zu überleben.

Wie auch im vorherigen Spiel sind die Zombies nicht der Hauptfeind, die Menschen sind es. Wem kann ich trauen? Soll ich aus Sicherheit präventiv töten? Dies sind nur einige Entscheidungen, die man im Laufe des Spiels zu treffen hat.

Genialer Sound, Garfik ok

Die Grafiken sind nicht sehr anspruchsvoll und laufen auch auf nicht so qualitativ hochwertigen Endgeräten. Season 2 sieht genauso aus, fühlt und hört sich genauso an wie die erste Staffel, was ja auch nichts Schlechtes ist.

Der Comic-Stil lässt The Walking Dead Season 2 nicht weniger brutal erscheinen. So sieht man, wie Menschen auf gewaltsame Art sterben und Zombies auf unterschiedliche Arten getötet werden.

Die Sounds sind genial. Und mit Kopfhörern kann man die Audiokulisse noch mehr genießen. Die Leistung eines jeden Synchronsprechers ist ausgezeichnet. Jede Spielfigur ist glaubwürdig, ein Muss für ein storybasiertes Spiel.

Kein Kind mehr

The Walking Dead: Season 2 Episode 1 "All that remains" bewegt sich keinen Zentimeter vom Telltales Erfolgsrezept weg. So gibt es keine neuen Kampfsysteme. Das Spiel basiert hauptsächlich auf Erkundungen, Dialogen und der Story.

Letztere ist glücklicherweise so spannend wie immer und man fühlt sich von Anfang an zu jeder Spielfigur hingezogen. Entgegen den – wie im Fall von Clementines Verhalten – manchmal auftretenden Widersprüchlichkeiten ist es hinsichtlich der schwierig zu treffenden Entscheidungen durchaus gelungen. Wer Staffel 1 liebte, wird auch Staffel 2 lieben.

The Walking Dead

Download

The Walking Dead Season 2 1.0